Nach vier Wochen alles beim Alten

Gerade mal viereinhalb Wochen ist es her, dass die „unterrichtsfreie Zeit“ namens Sommerferien sich dem Ende geneigt hat.  Was seitdem so passiert ist? Alles und nichts!

Die neue Klasse und ich, wir haben uns ausführlich geschnuppert. Ein paar aufgestellte Nackenhaare und Knurrattacken hat es gegeben und nun haben wir unsere Standpunkte geklärt. Klassenlehrerin sein hat Vorteile, kann aber auch sehr zeitraubend und anstrengend sein. Am schlimmsten finde ich zur Zeit, dass wir nur noch auf Lernzielkontrollen und Prüfungen hinarbeiten und noch gar keine Ruhe für gemeinsame Themen oder kontinuierliches Arbeiten hatten!

Das Kollegenkarussell hat sich gedreht, so dass mal wieder die Zusammenarbeit mit manchen wächst und mit anderen sinkt. Mal gut, mal schade!

Aber irgendwie ist doch schon wieder alles genauso wie vor dem Sommer: „Plane noch nicht zu detailliert für morgen, es könnte alles anders kommen!“

In diesem Sinne: Allen Kollegen wünsche ich einen guten Schulstart – gehabt zu haben!

Ka

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s