Rushing woman !?

2017-08-15-15-17-00.jpg

Dieses Stückchen Text beendet einen Artikel in der aktuellen Ausgabe von Centaur, dem Kundenmagazin von Rossmann. Gelegentlich nehme ich solche Hefte gern mit und schneide vor allem gern schöne Überschriften oder Bildchen aus, die ich dann in den Büchern für meine Kinder zum Gestalten verwende. An diesem Artikel über sogenannte „Rushing women“ bin ich hängen geblieben – vor allem weil ich mich in Zügen darin auch wiederfinden konnte. Vor allem, als ich auf der Checkliste mehrere Punkte mit „ja, das haut hin“ beantworten konnte, wurde ich doch ein wenig nachdenklich.

Vielleicht sollten viele von uns (Grundschul)Lehrerinnen sich wirklich auch mal wieder etwas mehr auf uns selbst besinnen. Ich hab da gut Reden – mir fällt das ja selbst unendlich schwer! Aber ich merke auch in diesen Ferien, wie gut es tut, einfach mal ein (privates!) Buch zu lesen, statt schon eine Klassenliste zu schreiben. Die man dann ja eh kurz vor Start nochmal prüfen und aktualisieren muss. Oder mit dem Möppel ein Eis essen zu gehen statt den Geburtstagskalender für die Klasse vorzubereiten. Oder mit Freunden zu frühstücken statt das Gutachten für den Verlag heute schon fertig zu bekommen.

In diesem Sinne, liebe rennende Kolleginnen, lasst es uns etwas langsamer angehen, etwas weniger Konkurrenz spüren, etwas mehr auf uns selbst achten, wenn es wieder losgeht im neuen Schuljahr!

Beste Grüße,
Katha

(die jetzt gleich Frühstücksbesuch bekommt!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s