I hear them

… in the classroom. The children are coming, I hear each noisy boom.

Für die anstehende Weihnachtsfeier der Schule habe ich angeregt, mit meiner Englischklasse im Jahrgang 4 einen kleinen Beitrag zu erarbeiten. Dazu hab ich erstmal mit den Kids den kurzen Klassiker „I hear them on the roof“ geübt und eine kleine instrumentelle Begleitung dazu gepackt. Nur Handtrommel, Schellenkranz und Klangstäbe. Als die Kinder das sehr begeistert mitmachten, schlug ich vor, das Lied auf der Feier vorzutragen und evtl. eine kleine Geschichte voranzustellen, weil es ja selbst bei dreifachem Singen und deutscher Zugabe recht kurz ist. Total begeistert meldeten sich nicht nur 50% der Kinder für eine englische Sprechrolle sondern erarbeiteten diretk noch Deko- und Kostümvorschläge in Massen. Sie haben dann auch gleich den Musikfachmann angesprochen, ob er mir nicht „Noten machen“ könnte, um das Spektakel an der Gitarre zu begleiten. Danke, Kinder!

2016-12-16-20-19-49

Nun einigten wir uns darauf, dass ich eine kleine Szene für 9-10 Sprecher schreibe und sich die anderen als Rentiere verkleiden/maskieren wollen. Schnell heute in der Kunststunde noch Rentiermasken gebastelt und dann muss das Ganze mit nur noch zwei Stunden Probezeit sitzen. Ich bin mal gespannt.

Vielleicht sollte ich mich dann jetzt mal hier verabschieden und mich an den Text machen…

Best wishes,
Katha

Advertisements

fun songs with numbers, action, and animals

Wenn ein Schuljahr lang genug ist oder mal etwas Abwechselung her muss, habe ich im Regal Mappen mit Liedern, dazu passendem (Tafel-)Material und Liedblättern stehen. Im Sommer kamen zwei davon endlich mal wieder zum Einsatz: „Alice the camel“ und „Five little monkeys“ sangen wir im ersten und zweiten Schuljahr.

So sieht es dank Sparklebox bei mir und Alice aus:

Das Kamel vom letzten Bild kann man beim Singen nach und nach kleiner falten, bis wirklich ein Pferd dabei heraus kommt:

Und zum chant/song „Five little monkeys“ hab ich ebenfalls von Sparklebox die Bildkarten:

Die Äffchen stammen ebenfalls aus dem Netz und sind eine tolle Visualisierung, mit der die Kids selbst aktiv werden können:

Viel Spaß übrigens schon einmal vorab mit den Ohrwürmern – vor allem Alice bleibt gern tagelang hängen!

🙂 Katha