Wenn es weniger Lehrer als Klassen gibt…

… dann hilft alles Planen und Vorbereiten nicht mehr viel! Jedes Kind, das die 1-zu-1-Zuordnung durchschaut hat, müsste verstehen, dass normales Unterrichten mit Planung und Vorbereitung und so in solch einem Fall gar nicht mehr möglich ist.
Wir schauen in den nächsten Tagen einfach mal, wie wir alle Kinder möglichst lange, möglichst kompetent und möglichst irgendwie fachlich passend versorgen können, dass Einladungen verteilt und Zettel eingesammelt werden, dass alle kurfristig anstehenden Projekte auf die Beine gestellt werden und alle verbliebenen Erwachsenen nicht auch noch Opfer der Bazillen werden. Daumen drücken!

Positiver Nebeneffekt: Lange haben wir nicht mehr so viel Zeit mit unseren Patenkindern aus dem ersten Schuljahr verbacht – die besuchen uns bald wieder, um das 2-Klassen-1-Lehrer-System nicht nur auf die armen Sportkollegen abzuwälzen, die gerade alles kurz und klein turnen mit meistens mindestens zwei Klassen in der Halle. Puuuhh…

Ich hoffe, bei euch und in euren Kollegien sieht es noch etwas besser aus! Falls nicht: Gute Besserung!

Ka

Advertisements

5 Gedanken zu „Wenn es weniger Lehrer als Klassen gibt…

  1. Auch bei uns sieht es leider nicht besser aus. Ich selber schleppe mich trotz dicker Erkältung schon die ganze Woche zur Schule. Teilweise musste auch ich zwei Klassen in zwei Räumen managen. Heute war ich immerhin mit einer Kollegin auf unserer Etage gemeinsam da, aber wir hatten dafür drei Klassen in drei Räumen über den langen Flur verteilt und sind nur von Raum zu Raum gerannt. Extremst anstrengend und sehr unbefriedigend. Ob Unterricht so wirkliche bei allen einen Lerneffekt hat, wage ich zu bezweifeln… Mal sehen, wie es dann nächste Woche aussieht :-/
    LG, Nicole

    Gefällt mir

    1. Hmmm, ist es eher beruhigend oder erschreckend, dass es vielerorts so aussieht?
      Körperliche Anwesenheit allein führt ja auf Dauer auch für keinen Beteiligten zum Erfolg… 💊 Gute Besserung!!!

      Gefällt mir

  2. Mir geht es leider zur Zeit so, dass ich auch die in der Schule Verbliebene bin und nun schon den dritten Tag zwei Klassen da sitzen haben.
    Zwar sagten die Kollegen: Melde dich, wenn es dir helfen würde, wenn wir auch mal …..!
    Aber als ich zaghaft anfragte, passte es ja dann doch nicht, wegen „Klassenarbeiten, Referaten, Büchereibesuchen oder sonstigen wichtigen Dingen“.

    Also, mindestens noch drei weitere Tage und meine Nase juckt nun auch schon seit gestern.

    Gefällt mir

    1. Oh Mann… Halt durch! Und/oder gönn dir deine Auszeit, wenn es nicht mehr geht!
      Prinzipiell wäre aber doch etwas mehr Unterstützung seitens der Schulämter toll, oder? Hallo, Poolkräfte?!?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s