What can you do with a dog?

Nachdem die Drittklässler das Wortmaterial zum Thema „pets“ ausführlich mündlich und schriftlich geübt hatten, ging es nun an den Themenbereich „What I can do with pets“ – also endlich mal wieder Verben lernen (kommt ja doch oft zu kurz)!

Mit dem Material aus der Zeitschrift „Grundschule Englisch“ ging es nach der Wortschatzeinführung mit einer nonverbalen Sortierübung los: DIe Kinder hatten sieben Mal alle Tiere als Kärtchen zur Verfügung und im Klassenraum lagen sieben Blätter mit den activities (s.u.). EIGENTLICH sollten die Kinder jedes Tier NUR dorthin legen, wo es auch wirklich hinpasst. Aber meine Schätzchen sind irgendwie der Meinung gewesen, man könne auch Fische streicheln und Spinnen umarmen…
Ich bin mir sicher, dass der AA sogar (wie ich es meist tue), von einem willigen und verständigen Kind ins Deutsche übersetzt wurde. ABer im Zweifelsfall nehme ich die Schuld auf mich…

Im Anschluss habe ich dann doch lieber noch die Tabelle aus der gleichen Zeitschrift eingesetzt, in der die Kinder ankreuzen müssen, was man mit welchem Tier tun kann. Dieses Mal waren wir dann übereinstimmend der Meinung, dass nur „feed“ und „talk to“ und „watch“ bei allen Tieren gefahrlos (für Mensch und/oder Tier) möglich sind und man zum Beispiel mit einem Hamster nicht spazieren geht…

God bless the pets! And protect them!!! 🙂

Ka

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s