Elternsprechtagsvorbereitung

… ist wieder mal so ein faszinierendes endlos langes Wort, wie es nur in der deutschen Sprache gebildet werden kann. Begeisternd. Und unheimlich schwer für DaZ- bzw. DaF-Lerner.

Worum es mir aber eigentlich geht – ich hab sie endlich abgeschlossen, die o.g. Elternsprechtagsvorbereitung für meine kleinen Monster. Zum Glück muss ich ja deutlich weniger Gespräche führen als in den letzten Jahren, aber gerade den ersten Sprechtag bereitet man dann ja doch besonders ausführlich vor und möchte jedem gerecht werden.

Um meine verstreuten Notizen und die vielen Gedanken zu ordnen, braucht mein fanatisches Gehirn immer irgendeine Vorlage. Und da die alte irgendwie wegen anderen Lehrwerks, anderer Ansprüche, anderer Kinder und gewachsener Berufserfahrung nicht mehr passte, musste flugs eine neue her. Auf Anregung meiner lieben Parallelkollegin (die irgendwie immer schon zwei Wochen weiter ist mit ihren Planungen und Gedanken) ist das Blatt so ausgelegt, dass man die Notizen zum zweiten Sprechtag im Frühjahr direkt daneben schreiben kann, um einen direkten Vergleich zu erleichtern.
Für alle, die auch Anregungen brauchen, stelle ich sie heute mal wieder editierbar als Word-Datei ein, dann kann man nach Geschmack seine eigenen Zeilen hinzufügen, ändern…

2016-11-23-22-11-27
elternsprechtage-im-1-schuljahr

Allen, die auch dieser Tage Sprechtage haben, wünsche ich viel Spaß, viel Erfolg oder was Ihr so benötigt! Schaut mal hier, ob ihr euch da auch wiederfindet: Wohlstandstherapie am Sprechtag

Beste Grüße,
Katha

Advertisements

12 Gedanken zu „Elternsprechtagsvorbereitung

    1. Tja, mehr als drei Stufen find ich zum schnellen Besprechen immer unpraktisch und so können Tendenzen oder Entwicklungen ja einigermaßen deutlich werden.
      EIgentlich hab ich ja mal gelernt, dass man bei solchen Sachen immer eine gerade Zahl von Optionen angeben sollte, damit man sich nicht immer auf „mittel“ einpendelt. Statistiker…
      Ich konnte zum Glück doch viel vorne kreuzen. Hätte vielleicht noch eine Kategorie für „Anteil an der Klassenlautstärke in Prozent“ einfügen sollen, hab ich heute gedacht. 🙂
      LG, Katha

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s