Koalitionsvertrag #Bildung

Gerade wurde in NRW gewählt, nun lange verhandelt und offensichtlich eine neue Landesregierung gefunden. Der Koalitionsvertrag in schwarz und gelb liegt vor und ich habe mir eben mal ganz selektiv das Kapitel „Bildung“ durchgelesen. Zuerst die frühkindliche Bildung (aus privatem Interesse) und dann das Kapitel Schule (aus beruflichem Interesse).

Viele, viele Sätze beginnen mit „Wir wollen…“ – das steht ja zuerst einmal für eine gewissen Aufbruchsstimmung. Wer sich ein bisschen in der Schullandschaft auskennt, merkt aber auch recht flott, dass sich akut wohl wenig ändern wird. Denn viele dieser gewollten Vorhaben dependieren auf Bundesmitteln, auf zur Verfügung stehendem Personal oder einfach mal darauf, sich entwickeln zu können. Ich bin mal sehr gespannt, ob sich irgend etwas Zählbares in den kommenden 2 Jahren ergibt, was die Hauptkritikpunkte am System Schule in meinem Bekanntenkreis betrifft…

Mein Träumchen wäre es, dass…
> die Klassen nicht über 22 Kinder anwachsen
> Kinder auch eine erste Klasse wiederholen dürfen, wenn das alle beteiligten Erwachsenen als sinnvoll ansehen
> man so viele verlässliche (!) Doppelbesetzungen wie möglich nutzen kann
> ein Lehrer finanziell betrachtet ein Lehrer ist und nicht unterscheiden wird, ob er hochspezialisiertes Fachwissen vermittelt oder „nur“ in der Grundschule arbeitet
> man einfach mal den Schulen vertraut, dass die da ihre Sache schon gut machen und nicht jeden Furz auf irgendeiner Liste nachweisen muss

Beste Grüße zum Wochenende,
Katha

Advertisements

5 Gedanken zu „Koalitionsvertrag #Bildung

  1. Doch, ein Kind kann (über Umwege) auch die erste Klasse wiederholen … aber gerne gesehen wird das nicht.
    Ich bin mal gespannt, was schwarz-gelb auch in die Tat umsetzt … sie versprochen ja auch die Besoldung Konrektoren noch zu erhöhen .. ich bin gespannt.
    Zur Klassengröße: Nicht selten ist ja auch einfach die Größe der Schule der Hinderungsgrund. Wir hätten bei uns gar keinen weiteren Raum, in den ein weiterer Zug einziehen könnte. Das wäre dann wieder Sache der Kommune, die kein Geld für einen Anbau hat …

    Schöne Grüße aus dem Rheinland von
    Herrn Emrich

    Gefällt mir

    1. Ja, das mit den Umwegen ist mir bewusst… Aber erstens hängt das von den Dienstoberen ab und zweitens sollte sowas m. E. nicht nötig sein!
      Zu den anderen Anmerkungen: sehe ich auch so!
      Katha

      Gefällt mir

  2. Hallo!

    Ein schönes Träumchen…. Kämpfe seit einigen Monaten mit 33 Zweitklässlern nachdem meine Kollegin in Mutterschutz ging und einfach kein Ersatz zu finden war….
    Aber eines interessiert mich jetzt doch sehr: Darf man in NRW die erste Klasse nicht wiederholen??? Das wäre ja völlig verrückt … wenn das Fundament nicht stimmt kann man doch nicht darauf bauen…
    Liebe Grüße
    Silke

    Gefällt mir

    1. Das mit der ersten Klasse ist ja krass…
      In Ba-Wü geht eine freiwillige Wiederholung der ersten Klasse, nur „sitzenbleiben“ gibt es nicht…
      Ansonsten auch absolut deiner Meinung, wobei wir Gott sei Dank noch vierzügig sind und daher die Klassen um die 20 halten können… mal sehen wie lange noch 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s