Alternative zur Liste

Obwohl (!) ich so ein Listenmensch bin, habe ich heute mal eine ansehnlichere Dokumentationsmöglichkeit für meine Klasse gebastelt: die Lesestraße.
2018-08-23 12.49.58.jpg

Eine liebe Kollegin arbeitet seit Jahren mit den hier zu sehenden Lesehäusern als Lesepass: Angefangen bei Nr. 1 bekommt jedes Kind ein Lesehaus und nimmt es mit heim. Für jedes Mal, dass das Kind 10 Minuten vorliest, dürfen die Eltern, Großeltern oder andere Zuhörer einen Stein unterschreiben und das Kind diesen dann anmalen. Ist ein Lesehaus voll, bekommt das Kind eine Urkunde und das nächste Haus.

Seit zwei Jahren probiere ich verschiedene Präsentationsmodelle für den Fortschritt der Kinder aus: das Aufhängen jedes Lesehauses nimmt mir auf Dauer zu viel Platz weg, selbst wenn ich sie auf A5 verkleinert habe. Dann hatte ich sie letztes Jahr ausgeschnitten und an den Fenstern in Reihe aufgehängt – und dann jedes Mal das neueste gegen ein älteres ausgetauscht, damit es nicht zu viel wird.
Nun probiere ich es mit der Lesestraße: 20 cm hoch und 2 Pappen lang kommt sie über ein Sideboard oder an die Pinwand und enthält fix alle bislang vorhandenen Häuser*. In die Steine kann ich nun die Namen der Kinder eintragen, die das Haus fertig haben. So können sie ihren Fortschritt gut bewundern und sich freuen, wenn sie (fast) allein in den hinteren Häusern stehen.

Und nein, genau wie jeder andere Anreiz und Lesepass lesen natürlich auch bei mir nicht alle Kinder regelmäßig zuhause selbst oder vor. Ich werde es dennoch wieder auf dem Elternabend versuchen, möglichst mehr Eltern ins Boot zu holen und sie inkl. Kinder etwas aufzuscheuchen.
Privat hängt mein Möppel auch noch bei seinem zweiten Lesepass fest und ist momentan trotz erster Erfolge bei Antolin nur selten und sehr lustabhängig zum Lesen zu motivieren. Ich kann also absolut nachvollziehen, dass es manchmal nicht so klappt…

* Die Kinder entwerfen gern auch mal ein neues, das dann fortlaufend nummeriert wird. Auch die letzten 3 Häuser sind schon von ehem. Schülern entworfen worden.

Advertisements

13 Gedanken zu „Alternative zur Liste

  1. Oh mein Gott! Wie lange bin ich schon nach einer Möglichkeit die Lesemotivation wieder etwas in Schwung zu bringen und dabei nicht wieder einen „langweiligen“ Lesepass zu benutzen! Ich finde die Idee einfach supertoll und „ansehnlich“ ist wirklich maßlos übertrieben! Danke für den tollen Blog und deine Mühe! Ich hoffe, dass ich auch noch die Vorlagen abgreifen kann und du noch Kapazitäten hast, mir die Vorlagen zu schicken. Soooo toll!!!

    Gefällt mir

  2. Liebe Katha,
    vielen Dank für die fantastische Idee. Ich habe schon verschiedenes ausprobiert, aber deine Idee trumpf doch alles. Wäre es möglich, die Vorlagen zu bekommen, damit ich nicht alles selber malen muss? Das wäre echt super. Vielen Dank. RHC

    Gefällt mir

  3. Hallo Katharina,
    Ich arbeite seit 2 Jahren ähnlich. Satt Häusern gibt es Lesefische, Bäume, Blumenwiesen, etc. Die Dokumentation im Klassenzimmer finde ich eine sehr gute Idee! Gleichzeitig ist es auch wieder ein Anreiz für alle Kinder, ihre Pläne auch fertig zu bekommen. Danke für die Inspiration!

    Gefällt mir

  4. Liebe Katharina,
    ich finde diese Dokumentationsmöglichkeit mehr als ansehnlich!
    Daheim können die Kinder ja ihre eigene Lesestraße aufhängen, trotzdem wird der Erfolg in der Schul-Lesestraße sichtbar! Die Idee gefällt mir sehr gut!

    So gut, dass ich dich nun auch noch um die Vorlagen BITTE… Wäre das vielleicht möglich?

    LG Tina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s