Superheroes – Schreiben und vorlesen in Klasse 4 (part II)

Weiter geht es mit der Englischeinheit zum Thema „superheroes“ 🌟 in der vierten Klasse. Nachdem die Kinder aufgeschrieben haben, welche superhero powers ihre Heldinnen und Helden haben und außerdem, wem sie gern helfen möchten, haben wir uns mit dem zweiten großen Block superhero clothes beschĂ€ftigt.

Das Wortfeld clothes an sich ist eine Wiederholung, aber die besonderen KleidungsstĂŒcke der superheroes kannten die Kinder noch nicht. Also begannen wir mit einer klassischen WortschatzeinfĂŒhrung mit Bildkarten, Wortkarten und einer Tafel. Mein Assistent Superbuddy durfte dann mal wieder ran und hat mit Hilfe der Kinder und den vorgegebenen SatzanfĂ€ngen „I have…“ und „I wear…“ seine Kleidung beschrieben. Wie zu erwarten war kamen dabei sehr einfache SĂ€tze wie „I have a cape.“ zustande, aber auch anspruchsvollere wie „I have a red cape.“ oder „I have a red cape and a bodysuit.„.

Die Pinwand fĂŒllte sich weiter.

Nun folgten anderthalb Unterrichtsstunden, in denen die Kinder einerseits ihren Text schrieben und andererseits ihre Helden / ihren Helden zeichneten. Der Text kam auf ein weiteres A5-Blatt, das die Kinder mit einem grĂŒnen Punkt versahen, damit wir spĂ€ter die Reihenfolge wie bei den Plakaten an der Pinwand wissen. FĂŒr die Bilder stellte ich blanke A4-Papier zur VerfĂŒgung. Schreibhilfen gab es, wie schon zuvor, an der Pinwand bzw. Tafel. Wer andere Begriffe brauchte, konnte diese im treasure book nachschlagen, in dem im zweiten Schuljahr die Bild- und Wortkarten zum Thema clothes eingeklebt worden waren. Auch fĂŒr die Schreibweise der Farben sollten die Kinder ihr persönliches Nachschlagewerk nutzen. Ich freue mich immer sehr, wenn es so zielfĂŒhrend zum Einsatz kommt.

Damit die Kinder einen gut lesbaren Text haben, in dem sie auch noch Vorlesezeichen markieren können, wollte ich mit einem ausgedruckten Text arbeiten. Dazu hatte ich vorab die ersten beiden Seiten abgetippt (name, powers) und ĂŒber unseren Schulserver IServ im Klassenverzeichnis zur VerfĂŒgung gestellt. Ich habe dabei bewusst eine recht große SchriftgrĂ¶ĂŸe und einen erhöhten Zeilenabstand genutzt, damit die Kinder hier keine Einstellungen mehr vornehmen mussten.
In einer Stunde ging es dann in den Computerraum, wo die Kinder ihren Text öffneten, den Rest dazu tippten und zuletzt ausdruckten. Obwohl dieser Jahrgang unseren obligatorischen Textkurs in der 3 kaum genießen durften, klappte das prima!

Im nĂ€chsten Eintrag geht es dann weiter mit dem dritten großen Block „superhero presentations„. Wir ĂŒben dann das gute Vorlesen fĂŒr unsere Videos. Kriterien werden aufgestellt, Feedback gegeben…

SupergrĂŒĂŸe von Katha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s