Halbwertszeit eines Lehrerblogs?

2017-11-02 11.25.47

Meinen kleinen Prima(r)Blog führe ich nun schon ein kleines Weilchen. Leider stelle ich selbst fest, dass ich nur noch phasenweise aktiv bin und nur selten zum Schreiben komme.
Vor allem im Bereich Material sah es zuletzt bei mir dünne aus – für Deutsch schreibe ich zur Zeit nur wenig selbst, weil ich noch soviel Lehrwerk für so wenig Schuljahr übrig habe. Über das, was ich in Englisch mache, habe ich gefühlt schon fast alles geschrieben. Da das aber eher nur ein Gefühl ist, möchte ich demnächst auch wieder mal mehr zum Bereich Englisch schreiben. Mit drei ersten Klassen parallel kann ich gerade meinen Unterricht sowas von reflektieren, evaluieren und weiterentwickeln 😉

Was mir auf grundschulblogs.de auffällt, ist ebenfalls eine teils ähnliche Entwicklung. Einige Blogs, die bei meinem Start noch „Zugpferde“ waren, sind ganz verschwunden oder nur noch außerhalb der Sammelseite zu lesen. Immer mehr Materialien werden nur noch kostenpflichtig angeboten oder gar nicht mehr. Neue Blogs sind aufgetaucht, viele fühlen sich für mich jedoch eher wie eine Vermarktungsplattform für die eigenen Dateien in den Bezahlbörsen an.
Hoffentlich kann ich mich und können sich auch andere wieder mehr dazu motivieren, über Unterricht zu schreiben und den vor einigen Monaten noch lebhafteren Austausch wieder etwas anzukurbeln. Denn wenn ich Material kaufen möchte, dann gehe ich auf die entsprechenden Seiten und suche gezielt dort.

Naja, mal sehen…
Einen schönen Abend euch allen noch,
Katha

Advertisements

15 Gedanken zu „Halbwertszeit eines Lehrerblogs?

  1. Hallo Katha,

    ich bin ja eine, die – für Grundschulblogverhältnisse – schon recht lange dabei ist. Und auch seit einiger Zeit sehr viel weniger schreibt. Tatsächlich habe ich manchmal das Gefühl, dass irgendwann in narrativ ausgerichteten Blogs wie meinem alles erzählt ist. Die Grundschulzeit umfasst bei uns vier Jahre und obgleich die Kinder unterschiedlich sind, so gleichen sich doch Situationen, Gefühle und Abläufe. (Ganz davon abgesehen, dass ein erstes Schuljahr eindeutig mehr Erzählpotenzial bietet als ein viertes!)

    Und dann ist da ja auch noch das richtige Leben, das so prallvoll ist, dass die Zeit gut eingeteilt sein will!
    Aber ich halte es auch hierbei mit meinem täglichen Mantra: Es ist alles eine Phase 😉
    Schreib du mal ruhig weiter, ich lese gern bei dir!
    Liebe Grüße,
    Frau Weh

    Gefällt mir

  2. hängt teilweise auch damit zusammen, dass Aufwand und Reichweite/Anerkennung des Blogs oft in keinem Verhältnis stehen. Ist viel Idealismus dabei, den man bestimmt eine Weile aufrecht erhalten kann … irgendwann stellt mans ich aber zwangsweise die Frage, für wen man das eigentlich macht.

    hoffe, dass die Blogger sich dennoch nicht demotivieren lassen 😉

    Gefällt mir

  3. Deine Beobachtungen zu grundschulblogs kann ich vollumfänglich teilen. Es ist doch inzwischen sehr viel Werbung dabei. Alle anderen Blogs, die inzwischen von dort abgewandert sind, habe ich mir ohnehin in meinen Feedreader gepackt, aber auch da passiert recht wenig. Vielleicht ebbt der Trend/Hype auch einfach nur ab … oder es gehen eben alle zu Instagram (wobei mich das dortige Niveau teilweiser erschaudern lässt).

    LG
    Herrn Emrich

    Gefällt mir

    1. Bei Pinterest lande ich nie da, wo ich laut SUchmaschine eigentlich hin will und muss mich durch endlose Listen von süßen, kitschigen und vorgefertigten Basteleien scrollen.
      Und Instagram nutze ich gar nicht, kann da also absolut nicht mitreden. Aber ich finde auch, dass insgesamt viel Material mit durchaus zwiefehlahftem Inhalt und oder Nutzen online ist. Man sagt das so arrogant, aber einige Menschen sollten doch noch einen kleinen Kurs zum Thema „lernförderliches Material“ machen…
      😉
      LG, Katha

      Gefällt mir

  4. Hallo! Das habe ich in letzter Zeit auch gemerkt und einige der wirklich guten Blogs, so wie deiner auch einer ist :O), haben auf grundschulblogs aufgehört…
    leider, denn ich habe immer sehr gerne die tollen Materialien für meinen Unterricht verwendet…
    …also bitte… nicht aufhören!!!
    …und wenn ich etwas kaufen möchte, dann suche ich mir das entsprechende Material sowieso… nicht auf grundschulblogs …

    Gefällt mir

    1. Ich habe bislang nicht vor aufzuhören. Irgendwann kommt auch wieder der „flow“ und ich schreibe mehr. Noch fix das Manuskript für meine Handreichungen schreiben und dann ab April wieder mehr freie Abende genießen… Dann bekommt bestimmt auch der Blog wieder öfter mal Futter.
      Katha

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s