Halbwertszeit eines Lehrerblogs?

2017-11-02 11.25.47

Meinen kleinen Prima(r)Blog führe ich nun schon ein kleines Weilchen. Leider stelle ich selbst fest, dass ich nur noch phasenweise aktiv bin und nur selten zum Schreiben komme.
Vor allem im Bereich Material sah es zuletzt bei mir dünne aus – für Deutsch schreibe ich zur Zeit nur wenig selbst, weil ich noch soviel Lehrwerk für so wenig Schuljahr übrig habe. Über das, was ich in Englisch mache, habe ich gefühlt schon fast alles geschrieben. Da das aber eher nur ein Gefühl ist, möchte ich demnächst auch wieder mal mehr zum Bereich Englisch schreiben. Mit drei ersten Klassen parallel kann ich gerade meinen Unterricht sowas von reflektieren, evaluieren und weiterentwickeln 😉

Was mir auf grundschulblogs.de auffällt, ist ebenfalls eine teils ähnliche Entwicklung. Einige Blogs, die bei meinem Start noch „Zugpferde“ waren, sind ganz verschwunden oder nur noch außerhalb der Sammelseite zu lesen. Immer mehr Materialien werden nur noch kostenpflichtig angeboten oder gar nicht mehr. Neue Blogs sind aufgetaucht, viele fühlen sich für mich jedoch eher wie eine Vermarktungsplattform für die eigenen Dateien in den Bezahlbörsen an.
Hoffentlich kann ich mich und können sich auch andere wieder mehr dazu motivieren, über Unterricht zu schreiben und den vor einigen Monaten noch lebhafteren Austausch wieder etwas anzukurbeln. Denn wenn ich Material kaufen möchte, dann gehe ich auf die entsprechenden Seiten und suche gezielt dort.

Naja, mal sehen…
Einen schönen Abend euch allen noch,
Katha

Advertisements

:-) Entwicklung eines Blogs

Am 18. 09. 2015 schrieb ich meinen ersten „richtigen“ Eintrag in diesem Blog, nachdem ich mir erst eine Domain gesichert und dann lange gezögert hatte.

Heute, rund eindreiviertel Jahre später, ist der Besucherklickzähler über die für mich schon magische halbe Million geklettert:
Unbenannt

In diesen Jahren hat sich Einiges getan. Ich bin phasenweise aktiver oder weniger aktiv im Blogleben, aus einer damals begonnenen 4. ist eine fast beendete 1. Klasse geworden. Ich habe die Vorlieben meiner Leserschaft kennen gelernt und viele sehr freundliche und konstruktive Kommentare lesen dürfen. Ich erfuhr, dass Deutschlehrerinnen von überall auf der Welt auf meinem und anderen Blogs unterwegs sind und dadurch die Statistik sehr interessant verändern! Ich weiß jetzt, dass die meisten Grundschullehrkräfte gegen 20 Uhr im Netz sind und im Schnitt jeder Besucher zweieinhalb Artikel liest 🙂 und dass meine Artikel zum Fach Englisch am häufigsten gelesen werden.
2.PNG

Von außen kommen neuerdings interessante Anfragen zur Zusammen- oder Mitarbeit – angefangen bei Rezensionen (die ich ja durchaus gern mal annehme) und endend bei der Herausgeberschaft für einen Newsletter… Da muss man schon gut sondieren und abwägen, was neben Schule, Kids, Blog, Autorentum etc. noch so sinnvoll und wirklich interessant ist.

Ach ja, und bevor mir wieder jemand die Freude verderben will: Mir ist klar, dass nicht 500000 verschiedene Menschen hier gelandet sind sondern dass Viele mehrfach kommen und dabei mehrfach gezählt werden. Und trotzdem freue ich mich, dass Ihr da seid – genau Ihr!

Danke fürs Lesen und Kommentieren und Mailen und Ideen aufnehmen und verändern und zurückwerfen!!!

Eure
Katha

Dear international blog reader!

Ab und an stöbere ich in meinem Dashboard und in den Statistiken meines Blogs. Immer wieder finden sich darin erstaunliche Fakten wieder. Zum Beispiel, wann ihr so alle am PC sitzt und surft (oft erschreckend spät!), von wo aus ihr zu mir findet und wohin ihr euch weiter klickt etc.

Heute hat mich mal wieder die Ortsstatistik gefesselt: WO kommt ihr denn so her???
aufrufe
Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn sich mal jemand meldet, der sich unterhalb der dritten Zeile einordnen würde!

Best wishes,
Katha

Ich weiß nicht, ob ihr’s wusstet…

… aber ich habe eine neue Adresse! Die etwas ungenaue Inhaltsdefinition beim „Gründen“ meines Blogs führte ja zu der ziemlich bekloppten bisherigen Adresse. Das hat mich total gestört und somit habe ich mich jetzt hinreißen lassen, vom kostenlosen Blog weg zu einer „echten“ Adresse zu wechseln. Ab sofort findet man mich, wenn man nicht den Umweg über Grundschulblogs nehmen will, unter:

Adresse.png

Cool, oder?

Katha

So schnell geht die Zeit…

ddd

… und plötzlich bin ich schon seit zwei Jahren Bloggerin. Na ja, eigentlich ja erst so richtig seit rund einem Jahr, da ich im September 2015 erst wirlich zu schreiben angefangen habe. Erstaunlich, wie schnell so ein kleiner und nicht immer allzu bunter Blog sich (vor allem natürlich dank der Aufnahme bei den Grundschulblogs) so schnell entwickelt hat. Vor Kurzem hab ich mich still und heimlich sogar schon über 300.000 Klicks gefreut.

Danke euch allen fürs Lesen!

Katha

Der Kommentar-Spuk

Liebe Kommentatorinnen, Loberinnen, Fragerinnen und Anregerinnen,
Seltsames ist passiert: Als ich eben meine Fotogalerie updaten wollte, entdeckte ich in meinem Dashboard diverse ausstehende Kommentare, die mir WordPress bislang einfach mal nicht gemeldet und angezeigt hatte…

Wenn ihr euch also gewundert habt, warum die doofe Kuh nicht reagiert – ich kann nix dafür! Habe jetzt mal ein paar Antworten verfasst und hoffe, keinen übergangen zu haben!

Nix für ungut,
Katha

Herbstpäuschen

Mit dem Start der Herbstferien (offiziell ja erst am Montag, gefühlt aber natürlich heute Mittag um eins) gibt es eine kleine dienstliche Blogpause. Möppel, Möppelchen und Möppelspapa kriegen jetzt mal Mamazeit.

IMG_4112.JPG

Auf bald und einfach mal vielen Dank an viele treue Leser und Leserinnen, die mir immer wieder das Gefühl geben, dass dieses Hobby nicht nur selbstsüchtig ist…

🙂 Katha