Dear international blog reader!

Ab und an stöbere ich in meinem Dashboard und in den Statistiken meines Blogs. Immer wieder finden sich darin erstaunliche Fakten wieder. Zum Beispiel, wann ihr so alle am PC sitzt und surft (oft erschreckend spät!), von wo aus ihr zu mir findet und wohin ihr euch weiter klickt etc.

Heute hat mich mal wieder die Ortsstatistik gefesselt: WO kommt ihr denn so her???
aufrufe
Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn sich mal jemand meldet, der sich unterhalb der dritten Zeile einordnen würde!

Best wishes,
Katha

Ich weiß nicht, ob ihr’s wusstet…

… aber ich habe eine neue Adresse! Die etwas ungenaue Inhaltsdefinition beim „Gründen“ meines Blogs führte ja zu der ziemlich bekloppten bisherigen Adresse. Das hat mich total gestört und somit habe ich mich jetzt hinreißen lassen, vom kostenlosen Blog weg zu einer „echten“ Adresse zu wechseln. Ab sofort findet man mich, wenn man nicht den Umweg über Grundschulblogs nehmen will, unter:

Adresse.png

Cool, oder?

Katha

So schnell geht die Zeit…

ddd

… und plötzlich bin ich schon seit zwei Jahren Bloggerin. Na ja, eigentlich ja erst so richtig seit rund einem Jahr, da ich im September 2015 erst wirlich zu schreiben angefangen habe. Erstaunlich, wie schnell so ein kleiner und nicht immer allzu bunter Blog sich (vor allem natürlich dank der Aufnahme bei den Grundschulblogs) so schnell entwickelt hat. Vor Kurzem hab ich mich still und heimlich sogar schon über 300.000 Klicks gefreut.

Danke euch allen fürs Lesen!

Katha

Der Kommentar-Spuk

Liebe Kommentatorinnen, Loberinnen, Fragerinnen und Anregerinnen,
Seltsames ist passiert: Als ich eben meine Fotogalerie updaten wollte, entdeckte ich in meinem Dashboard diverse ausstehende Kommentare, die mir WordPress bislang einfach mal nicht gemeldet und angezeigt hatte…

Wenn ihr euch also gewundert habt, warum die doofe Kuh nicht reagiert – ich kann nix dafür! Habe jetzt mal ein paar Antworten verfasst und hoffe, keinen übergangen zu haben!

Nix für ungut,
Katha

Herbstpäuschen

Mit dem Start der Herbstferien (offiziell ja erst am Montag, gefühlt aber natürlich heute Mittag um eins) gibt es eine kleine dienstliche Blogpause. Möppel, Möppelchen und Möppelspapa kriegen jetzt mal Mamazeit.

IMG_4112.JPG

Auf bald und einfach mal vielen Dank an viele treue Leser und Leserinnen, die mir immer wieder das Gefühl geben, dass dieses Hobby nicht nur selbstsüchtig ist…

🙂 Katha

Aus dem Nähkästchen geplaudert

Irgendwann Ende 2014 (ich befand mich auf da Möppelchen wartend im Mutterschutz und hatte etws Zeit, wenn der Möppel im Kindergarten war) sicherte ich mir bei wordpress meinen ersten eigenen Blog-Account. Zuerst lag der Blog dann aber doch lange brach. Ein richtiger Titel fehlte mir (deshalb auch die blöde URL…) und irgendwie wusste ich nun auch nicht so recht, für wen ich so bloggen würde.

Eine liebe Kollegin (DANKE, Marion!!!) meinte dann irgendwann im Spätsommer ’15, ich müsste eigentlich mein vieles selbst geschriebenes Material in einen eigenen Blog packen. Da fiel dann ganz schnell der Startschuss und ich brachte meine ersten Einträge online.

2016-07-04 19.58.38

Überraschend schnell „beantragte“ eine Kommentatorin dann, dass ich mich doch bei den Grundschulblogs melden sollte, sie würde dort gern auch meinen Prima(r)Blog sehen. Entgegen meiner Art schrieb ich dann einfach mal eine nette Mail an Fabian, der diese geniale Plattform betreut, und – wurde stante pede aufgenommen! Uiuiui. Dann ging es erstmal rund im Blog. Die Besucherzahlen gingen durch die Decke und die Kommentare und „gefällt mir“s wurden mehr.

Und ja, ich weiß, beim Bloggen geht es nicht nur um Besucherzahlen, Klicks, Likes und Kommis, aber es tut halt total gut, positive Rückmeldung zur eigenen Arbeit zu erhalten und die Bestätigung, dass man nicht gänzlich an den Bedürfnissen der Kinder vorbei arbeitet… Deshalb freue ich mich heute wie Bolle über die 200.000-Seitenaufrufe-Marke, die seit gestern Abend geknackt wurde. Fühlt sich halt cool an, dass wirklich täglich mehrere hundert Male jemand das liest, was ich verfasst habe. Dass es Menschen wertschätzen, was ich so von mir gebe. Bin halt auch ein kleiner Narzisst, ganz tief drin. 🙂

Und wenn ich schon (noch?) keine Bücher schreibe*, so kann ich doch hier wenigstens einen Teil meines Materials teilen. Schade, dass es wegen der Lizenzvorgaben vieler Grafiken wirklich immer bei einem Teil bleiben wird, aber so ist das nunmal. Nicht alles, was man selbst benutzen darf, darf man weitergeben oder weiterverarbeiten oder verändern…

Ich hoffe, ab und an jemandem beim Vorbereiten seines Unterricht geholfen zu haben und weiterhin zu helfen, bitte um kritische, verbessernde oder hilfreiche Rückmeldungen.

Eure *stolze* Ka

* Gestern erfuhr ich, dass am 15. Juli meine ersten alleinverantwortlichen Materialien bei Cornelsen rauskommen! „Nur“ KV und Handreichungen, aber immerhin meine… Und der Folgeauftrag für Jahrgang 3 ist auch eingesackt. Juhu!

Ohne Worte…

Unbenannt

Ein halbes Jahr als Bloggerin liegt jetzt hinter mir – und ich liebe es! Inzwischen bekomme ich viele liebe Mails und Kommentare, über die ich mich immer sehr freue.
[Um blöden Kommentaren bzgl. Geltungssucht u.ä. vorzubeugen: Ja, ich blogge auch, um Resonanz zu bekommen. Ist ja nicht schlimm, nur menschlich…]

Vielen Dank hier also nochmal gebündelt all den Lesern, die sich oft oder täglich hierher verirren und auch an Fabian, dessen supergenialer Homepage ich wohl die meisten Klicks zu verdanken habe. Ihr gebt mir das Gefühl, doch nicht die schlechteste Lehrerin der Welt zu sein (wie einem ja doch ab und an suggeriert wird oder wie man sich manchmal fühlt) und mit meinem Blog den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.

Eine stolze, erfreute, zufriedene Ka